11/1935 TRIX 21/51 mit Tender TWIN EXPRESS

Text  und Bilder: Peter Anderegg

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-21051-twin-express-tender-1935-1.jpg

TRIX 21/51 mit Tendern TRIX EXPRESS+TWIN EXPRESS

Im November 1935 präsentiert Wenman Joseph Bassett-Lowke in England TRIX EXPRESS unter der Marke TWIN TRAIN.

 

Die erste von TRIX Nürnberg für England produzierte Lok war die 21/51 Dampflok in grüner Farbe.

Tender TRIX EXPRESS

 

Die 21/51 Dampflok hat immer einen Tender mit der Anschrift TR I X EXPRESS.

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-21051-twin-express-tender-1935-2.jpg

Tender TR I X EXPRESS

Bei der Schrift fällt auf, dass die Buchstaben R I X von TRIX weiter auseinanderliegen als beim  EXPRESS. Dazu sind die Buchstaben R I X von Hand geschrieben. Man sieht eine Lackkorrektur: Hier wurde etwas überschrieben.

Hier die Schrift vergrössert:

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-21051-twin-express-tender-1935-3.jpg

Tender TR I X EXPRESS:    R I X von Hand geschrieben:

  • R links von Hand aufgemalt

  • R rechts - bei EXPRESS - gedruckt

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-21051-twin-express-tender-1935-4.jpg

Tender TWIN EXPRESS: Die gesamte Beschriftung ist gedruckt

Das Tenderblech war also ursprünglich mit TWIN EXPRESS bedruckt.

Warum existieren praktisch keine Tender TWIN EXPRESS?

 

TWIN EXPRESS-Tender mit WIN ausgekratzt

Vor einigen Monaten besuchte ich meinen Trix Freund Ueli Leibacher und erhielt die Erlaubnis, Fotos von folgendem Tender zu machen. Der Tender stammt aus der vormaligen Sammlung von Henry Marthaler:

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-21051-twin-express-tender-1935-5.jpg

Tender TWIN EXPRESS mit ausgekratztem WIN

 

Die Buchstaben WIN sind auf beiden Tender-Seiten durch ein Reiss-Werkzeug bis auf das Blech durchgekratzt.

Die Tender-Bleche wurden in England bedruckt und dann nach Deutschland gesandt. Produziert wurde die 21/51 Dampflok in Nürnberg. So konnte man die richtige Farbgebung in Southern-Grün sicherstellen. TRIX und TTR wiederholten dieses Verfahren 1937 beim TTR 21/56 Southern Electric-Triebwagen - wieder  in Nürnberg produziert. Die dazu gehörenden Southern-Wagen sind in England hergestellt.

 

Auf den englischen Blechen hiess es TWIN EXPRESS. In Nürnberg wurde das WIN durchgekratzt, übermalt und beschriftet mit R I X. Also neu und richtig: T R I X EXPRESS.

 

Die unversehrte Schrift TWIN EXPRESS ist nur zwei Mal aufgetaucht. Darum versuchen Sammler immer wieder, die Übermalung R I X vorsichtig zu entfernen - aber erfolglos:  Die Buchstaben WIN wurden mittels Kratzen komplett zerstört vor dem Übermalen.

 

Warum TRIX EXPRESS und nicht TWIN EXPRESS / TWIN TRAIN?

 

Wenman Joseph Bassett-Lowke präsentierte die TRIX EXPRESS Spielbahn in einem eigenen Katalog als TWIN TRAIN.

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-21051-twin-express-tender-1935-5.jpg

Tender-Anschrift TWIN TRAIN in Katalog 11/1935 von W. J. Basset Lowke - Titelblatt kleines  Bild

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-21051-twin-express-tender-1935-7.jpg

20/51 mit Tender-Anschrift TWIN EXPRESS auf Werbe-Aufnahme von Basset-Lowke -  Tender-Beschriftung von Hand

W. J. Basset-Lowke war - nebst Henry Greenly - ein wichtiger Vordenker und Mit-Entwickler von TRIX EXPRESS. Aber Basset-Lowke war nicht Alleinimporteur in England. Auch der Londoner Spielwaren-Händler Hamleys bot das TRIX-Sortiment an, aber unter dem Original-Namen TRIX EXPRESS. So ist verständlich, dass TRIX Nürnberg nur einen einzigen Marken-Namen wollte.

 

Zur Ziffernfolge "5 3 9 1"

 

Wir lesen von rechts nach links: 1935 - Schaffung TRIX EXPRESS.