2011-14 Entdeckung TRIX Handmuster Schweiz

Text  und Bilder: Peter Anderegg

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-1.jpg

TRIX Handmuster SBB Be 4/7 Güter-Ellok

Themen:

​Seit 1978 sammle ich Trix Express and TTR (Trix England).

 

Der September 2011 war mein Glücksmonat: Ich fand

  • einen TRIX TTR 21/58 Diesel-Triebwagen in Orange-Silber

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-twin-ttr-20058-diesel-triebwagen-vt137-1937-11.jpg

TRIX TTR 21/58 Diesel-Triebwagen in Orange-Silber

und

  • unbekannte Trix Express-ähnliche Modelle, darunter zwei SBB (Schweizerische Bundesbahnen)-Elloks mit einem Aufbau, basierend auf dem Chassis des TTR Southern Electric-Triebwagens:

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-1.jpg
trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-7.jpg

TRIX Handmuster SBB Fe 4/4 Elektro-Gepäcktriebwagen

Basis dieser Handmuster

TRIX Handmuster SBB Be 4/7 Güter-Ellok

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-france-express-ttr-21056-triebwagen-southern-electric-1937-2.jpg

TRIX TTR Southern Electric Multiple Unit (EMU)-Triebwagen von 1937 - Basis ist Motor-Einheit rechts

 

Im September 2011 eröffnete mir der Sohn eines früheren Modellbahn-Händlers in Zürich, den ich viel in meiner Swissair-Zeit von 1979 bis 1983 besucht hatte, dass er einige interessante Trix-Elloks Vorkrieg habe. Ich konnte das ihm kaum glauben, aber meine Neugier war entfacht, und ich entschloss mich, ihn zu besuchen. Er zeigte mir folgende TRIX Handmuster:

 

  • zwei Schweizerische Elloks

  • zwei DRG Güterwagen

  • zwei Schweizerische Leicht-Schnellzugwagen.

 

Alle waren für das Trix Express Dreileiter-System in Wechselstrom konstruiert.

 

Hölzerne Präsentations-Schachteln von TRIX-Handelsreisendem

Zu den Elloks gab es zwei Holzschachteln,

 

  • eine beschriftet mit Fe 4/4 und

  • die andere mit BODENSEE.

 

Aber bei den Loks handelte es sich um

  • einen Gepäck-Triebwagen SBB Fe 4/4 Bo-Bo und

  • eine Güterzuglok SBB Be 4/7 1B1B1.

 

Deshalb stellte ich gegenüber dem Besitzer der Modelle fest, dass etwas mit den Holzschachteln nicht stimme, eventuell Schachteln und Loks verwechselt waren.

 

Er fand darauf noch eine weitere Holzschachtel, beschriftet: Be 4/7.

 

Ergab: Drei Holzschachteln gleicher Machart bei nur zwei Loks.

 

Holzschachtel BODENSEE war leer.

 

Der Besitzer erzählte mir, dass nach der Liquidation des Modellbahn-Geschäftes seines Vaters im 1999 eine Lok aus einem privaten Ausstellungs-Schrank fehlte und nie mehr auftauchte….

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-3.jpg

Leere Vorführ-Schachtel BODENSEE mit zwei Befestigungs-Löchern zwischen 3.+4. Schwelle je links und rechts

 

Hölzerne Vorführ-Schachtel BODENSEE

 

  • Das Gleis ist auf einer Holzleiste mit hölzernem grauen Gleisbett aufgenagelt.

  • Die Holzleiste kann zum Zeigen herausgezogen werden. Sie wird durch eine Führung beweglich festgehalten.

Interessant: Alle drei Schachteln sind

 

  • verschieden lang und

  • wurden pro Lok individuell erstellt.

 

So unterschied sich der Abstand zwischen den zwei mittigen Löchern. Der Abstand entsprach genau dem Befestigungsloch der Schleifer-Platte je Drehgestell. So konnten die Loks von unten mit Schrauben fixiert werden. Ein wirksamer Schutz gegen Beschädigungen - noch heute sind viele Modellautos nach derselben Technik geschützt.

TRIX Handmuster SBB Be 4/7 Ellok, genannt "Grosse Sécheron"

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-4.jpg

TRIX Handmuster SBB Be 4/7 Güter-Ellok, Seiten-Ansicht

SBB Be 4/7 Ellok, genannt "Grosse Sécheron" (1B1B1)

 

1922 wurden in der Schweiz vom Vorbild sechs Stück produziert durch SLM Winterthur (mechanischer Teil) and Sécheron Vevey (elektrischer Teil). Die Elloks kamen zum Einsatz vor schweren Güterzügen.

 

Für den TRIX Liebhaber ist hier besonders interessant, was aus dem Chassis des TTR Southern Electric Triebwagens Bild 3 entstehen kann: Aus dem Bo-Bo-Drehgestell des Southern Electric-Triebwagens entstand eine Güterzug-Ellok mit folgender Radauslegung: 1B1-B1. Es scheint sogar möglich, dass dieses Modell sogar früher entstanden ist als der TRIX 20/58 DRG Diesel-Triebwagen.

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-5.jpg

TRIX Handmuster SBB Be 4/7 Güter-Ellok, Schräg-Ansicht

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-6.jpg

TRIX Handmuster SBB Be 4/7 Güter-Ellok – Schaltwerk und Antrieb

TRIX Handmuster SBB Fe 4/4 Elektro-Gepäcktriebwagen

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-7.jpg

TRIX Handmuster SBB Fe 4/4 Elektro-Gepäcktriebwagen

 

SBB Fe 4/4 Elektro-Gepäck-Triebwagen

In der Schweiz wurde das Vorbild um 1927 in einer Serie von 25 Maschinen von SLM Winterthur hergestellt.

 

Die SBB Fe 4/4-Gepäck-Triebwagen wurden im schweizerischen Vororts-Zugverkehr eingesetzt - analog der Southern Electrics London-Küste Südengland.

 

Die SBB Fe 4/4-Gepäck-Triebwagen

 

  • fuhren immer zu zweit und

  • waren am Anfang und Ende eines Zuges eingestellt.

 

Fahr-Strecken:

 

  • Zürich-Rapperswil an Goldküste Zürichsee und

  • Basel-Olten, Nordwest-Schweiz.

 

1999 besuchte ich im DB-Museum Nürnberg die Ausstellung 60 Jahre TRIX – Alles aus einer Hand, wo ich folgendes Bild machte:

 

TRIX Handmuster A SBB Fe 4/4

 

Dieses Modell war als Handmuster aus dem Trix-Archiv vorgestellt:

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-8.jpg

TRIX Handmuster A von SBB Fe 4/4 Elektro-Gepäck-Triebwagen aus TRIX Archiv, ausgestellt 1999 im DB Museum Nürnberg

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-9.jpg

Dachpartie TRIX Handmuster A von SBB Fe 4/4: Die Pantos sind sehr detailliert, aber starr

TRIX Handmuster B BB Fe 4/4

 

Wieder wurde ein Chassis des TRIX TTR Southern Electric Triebwagens für ein identisches Modell  verwendet.

 

Dabei interessantes Detail:

  • Die Pantografen sind funktionslos und deren Konstruktion massstäblich!

 

Reiner Zufall oder ein Schritt hin zu einer geplanten Serienproduktion?

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-10.jpg

TRIX Handmuster B von SBB Fe 4/4 Elektro-Gepäck-Triebwagen, entdeckt 2011

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-11.jpg

TRIX Handmuster B von SBB Fe 4/4 Elektro-Gepäck-Triebwagen, Schrägansicht

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-12.jpg

TRIX Handmuster B von SBB Fe 4/4 Elektro-Gepäck-Triebwagen – Schaltwerk und Antrieb

Die TRIX Handmuster von DR Güterwagen sind beschriftet im deutschen Vorkriegs-Schema für Güterwagen der DR (Deutsche Reichsbahn), das einen Gattungsbezirk pro Einheit vorsah.

 

Der

 

  • DR Schwertransport-Güterwagen mit 6 Achsen Bild 11 ist beschriftet mit Dresden

  • DR Erztransport-Güterwagen mit 4 Achsen Bild 12 ist beschriftet mit Köln

 

Die beiden Güterwagen sind in Blech hergestellt. Stützt man sich auf die Kupplungen, die Achs-Blenden und Achsen sowie die Bremser-Häuschen, so entstanden die beiden Wagen um 1939/40 - bevor TRIX die Modellbahn-Produktion einstellen musste (Frühjahr 1941).

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-13.jpg

TRIX Handmuster DR Schwertransport-Güterwagen Dresden 6-achsig

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-14.jpg

TRIX Handmuster DR Erztransport-Güterwagen Köln 4 achsig
 

Aufschriften Gattungsbezirk sind unkorrekt

 

Der Gattungsbezirk Dresden stand bei der DR stand für großräumige gedeckte Wagen, Köln für vier- und mehrachsige Schienenwagen sowie Schwerlastwagen.

 

Offenbar hatte der Ersteller der Wagen vom Gattungsbezirk-Schema der DR gehört, kannte aber nicht die genauen Bezeichnungen.

Ich vermute eher, dass bewusst falsche Gattungs-Bezirke gewählt wurden. Als Markierung der Handmuster.

 

Exkurs: Auch bei vielen TRIX Lok-Handmustern fällt auf, dass die Räder des einen Drehgestelles Rot, des anderen Drehgestelles Schwarz waren. Beim Ersatz der oft mit Gusspest befallenen Räder habe ich dann diesen Umstand vernachlässigt und Ersatz-Räder in vorbildgetreuer Farbe angebracht.

1959 TRIX Serien-Modelle der Güterwagen

 

Die beiden als Handmuster gefundenen Wagentypen erschienen erst im Trix Express-Katalog von 1959 als Schwerlastwagen mit/ohne Transformator und als ERZ IIId.

TRIX Handmuster SBB Leicht-Schnellzugswagen

Ab 1937 entwickelten die SBB Leicht-Schnellzugwagen. Das Gewicht wurde reduziert durch die Verwendung von Aluminium-Profilen. Die Leicht-Schnellzugwagen passen sehr gut zum TRIX Handmuster SBB Fe 4/4 Elektro-Gepäck-Triebwagen und dessen Nachfolger.

 

Interessant ist ein Vergleich der Drehgestelle dieser Wagen:

 

  • In Bild 14 sind sie ähnlich jenen der kurzen 4-achsigen Personenwagen aus 1935/36 und

  • In Bild 15 ähneln sie den Britischen TTR Schnellzugwagen LMS und LNER 1937.

 

Beide Modelle sind aus Blech.

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-15.jpg

TRIX Handmuster SBB Leicht-Schnellzugwagen 3. Klasse, Typ 1 mit kurzen Drehgestellen

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-16.jpg

Kurzes Drehgestell Typ 1

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-17.jpg

TRIX Handmuster SBB Leicht-Schnellzugwagen 3. Klasse, Typ 2 mit langen Drehgestellen

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-18.jpg

Langes Drehgestell Typ 2

Handmuster der Entwicklungs-Abteilung von TRIX Nürnberg oder

Bastelei eines TRIX-Begeisterten?

Gemäss Aussage des Besitzers haben die Teile eine interessante Herkunfts-Geschichte:

 

  • Sein Vater hatte in Zürich 1933-1962 eine Bäckerei, bevor er wegen einer Mehl-Allergie sein Modellbahn-Hobby zum Beruf machte.

  • Er war eng befreundet mit dem jüdischen TRIX Importeur Schweiz, Marcel Csucka, dessen Familie während des 2. Weltkrieges in Zürich Juden-Kinder versteckte.

  • Der Vater des Besitzers unterstützte die Bedrohten mit Brot. Er verstiess sogar gegen die Vorschriften der Rationierung und es wurde gegen ihn ein Verfahren eingeleitet wegen zu grossem Mehl-Verbrauch.

 

Die TRIX Handmuster seien  ein Dankeschön von der Familie Csucka für diese Unterstützung gewesen!

Das beweist aber nicht, dass die Teile  bei oder für TRIX oder TTR hergestellt wurden. Einzig eine Datierung vor 1939 ist belegbar.

Warum kam es nicht zur Produktion der Elloks und Wagen?

Im Sommer 1939 fand in der Schweiz die Landi (Landes-Ausstellung – bis 1964 alle 25 Jahre durchgeführt) statt, wo die neusten Entwicklungen im Schweizerischen Lokomotiv-Bau gezeigt wurden.

 

Die SBB zeigten zwei Stromlinien-Prototypen,

 

  • die Ae 8/14 Landi-Lok 1B1B1+1B1B1 - damals stärkste Ellok der Welt

SBB Ae 8/14 Landi-Lok 1939 - Stärkste Lokomotive der Welt

 

  • den Roten Doppelpfeil RAe 4/8 (2-Bo+Bo-2)Achsauslegung, ab 1948 Churchill-Pfeil genannt - Sir Winston Churchill hatte 1946 das Fahrzeug während seiner Schweizerreise benutzt.

SBB RAe 4/8 Churchill

Die BLS (Bern-Lötschberg-Simplon Bahn) war an der Landi

 

  • mit ihrer stromlinienförmigen BLS Ae 6/8-Ellok 1CC1.

BLS Ae 6/8

1939 Zeitgeschmack: Runde stromlinienförmige Formen

Der Zeitgeschmack 1939 zog runde stromlinienförmige Formen vor.

Die Formen der SBB Elloks Be 4/7 und Fe 4/4 wirkten im Jahr 1939 optisch veraltet:

SBB Güterzug-Ellok Be 4/7

SBB Elektro Gepäck-Triebwagen Fe 4/4

Die Formen der SBB Elloks Be 4/7 und Fe 4/4 wirkten im Jahr 1939 optisch veraltet

 

Die Ellok Be 4/7 und der Elektro Gepäck-Triebwagen Fe 4/4 hätten kaum noch Käufer gefunden, wenn TRIX sie herausgebracht hätte….

 

Dies könnte erklären, warum die eckigen SBB Elloks Be 4/7 und Fe 4/4 in Nürnberg nie in Produktion gingen.

Weitere Gründe:

1937 Ausbau und Entwicklung TRIX TTR Sortiment mit Priorität Deutschland, Frankreich, England und USA.

 

1938 Arisierung TRIX Nürnberg: Produktions-Leiter Siegfried Kahn emigriert nach England.

1939 nach der Landi begann der unselige Zweite Weltkrieg....

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-entdeckungen-handmuster-schweiz-2011-24.jpg

Leere Holz-Vorzeige-Schachtel BODENSEE

 

Aber was war in der Holzschachtel BODENSEE?

TRIX Handmuster Güterwagen DR

 

Zurück zum Start Thema:

 
trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-leere-holzbox-handmuster-schweiz-2011-2012-1.jpg

Holz-Vorzeige-Schachtel BODENSEE ohne Inhalt

02/1937 TRIX produziert den Southern Electric-Triebwagen für TTR England .

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-leere-holzbox-handmuster-schweiz-2011-2012-2.jpg

TRIX TTR 21/56 Southern Electric Multiple Unit-Triebwagen von 1937

10/1937 Ausgangsmodell für die folgende Beschreibung ist der TRIX 20/58 Diesel Triebwagen der DR (Deutsche Reichsbahn) auf dem folgenden Bild.

 

Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des von TRIX für TTR produzierten Southern Electric-Triebwagens.

Längenvergleich TRIX TTR 21/56 Southern Electric und TRIX 20/58 Diesel Triebwagen 1937

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-leere-holzbox-handmuster-schweiz-2011-2012-3.jpg

TRIX TTR 21/56 Southern Electric links und TRIX 20/58 Diesel Triebwagen rechts

 

Aus TRIX TTR 21/56 Southern Electric wird TRIX 20/58 Diesel Triebwagen:

  • Das Bodenblech wurde entzweigesägt und um ein Zwischenstück verlängert.

  • Dazu kam erstmals eine Beleuchtung mit Lichtwechsel zum Einsatz.

TRIX 20/58 Diesel Triebwagen 1937

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-leere-holzbox-handmuster-schweiz-2011-2012-4.jpg

TRIX 20/58 Diesel Triebwagen der DR (Deutsche Reichsbahn) 1937

 

TRIX 21/58 Diesel Flyer LMS

Wie schon erwähnt, war der September 2011 mein Glücksmonat: Nebst den TRIX Handmustern Schweiz fand ich einen TRIX 21/58 Diesel Triebwagen in der LMS-Ausführung in Orange-Silber  Übermalung der LMS = London, Midland and Scottish Railway:

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-leere-holzbox-handmuster-schweiz-2011-2012-5.jpg

TRIX 21/58 Diesel Triebwagen LMS

 

Zur leeren Holz-Präsentations-Schachtel BODENSEE

Doch nun zurück zur Geschichte der Schweizerischen Abwandlungen des TTR Southern Electric Triebwagens und des TRIX 20/58 Diesel Triebwagens der DR: Bei der leeren Holz-Schachtel mit der Beschriftung BODENSEE sind die zwei Befestigungslöcher zwischen den Schienen im selben Längsabstand gebohrt wie beim TRIX 20/58 Diesel Triebwagen. Aber in der Schweiz gab es nur wenige Diesel Triebwagen.

So suchte ich nach Elektro-Triebwagen, die doch einigermassen verbreitet waren. Elektro-Triebwagen kamen vor Allem zum Einsatz bei schweizerischen Privat-Bahnen.

 

Mit BODENSEE konnte zum Beispiel die normalspurige Bodensee-Toggenburg-Bahn (BT) gemeint sein. Diese Bahn verbindet in der Nordostschweiz den Bodensee mit Zürichsee - Romanshorn – St.Gallen – Rickentunnel – Rapperswil.

 

Auf dieser Privatbahn ereignete sich 1926 ein schrecklicher Unfall: Im 8,6 km langen Rickentunnel blieb ein von einer Dampflok gezogener Güterzug stecken, und neun Bahn- und Rettungsleute starben an einer Kohlen-Monoxid-Vergiftung.

 

In der Folge wurde der Rickentunnel elektrifiziert.

 

Die BT erwarb sechs kleine BT Ce 4/4-Elloks (Bo-Bo) und zwei BT BCFe 2/4 Elektro-Triebwagen (Bo-2). Die sechs BT Ce 4/4-Elloks waren zu einer Modell-Umsetzung unter Verwendung des TRIX Southern-Electric-Chassis zu kurz, aber die Proportion des Elektro-Triebwagens BT BCFe 2/4 entsprach dem TRIX 20/58 Diesel Triebwagen DRG.

 

Das Modell des BT BCFe 2/4 auf der Basis TRIX 20/58 musste verkürzt werden. Weil der BT CFe 2/4 in zwei verschiedenen Grüntönen bemalt war, würde das Modell etwas länger wahrgenommen.

 

Für eine Modell-Konstruktion des BT BCFe 2/4 blieb aber ein Problem: Seine beiden Mitteleinstiege reichten tief in das Chassis hinein. Das würde beim Modell das Chassis schwächen.

 

Würde TRIX wirklich unter Berücksichtigung dieses negativen Umstandes einen solchen Elektro-Triebwagen nachbilden?

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-leere-holzbox-handmuster-schweiz-2011-2012-6.jpg

BCFe 2/4 Elektro-Triebwagen BT - Bodensee-Toggenburg-Bahn

 

Projekt zum Nachbau eines Elektro-Triebwagens BT BCFe 2/4 als Bastelei

 

Ich ging davon aus, dass die oben gestellten Fragen zum BODENSEE nie beantwortet würden.

 

Es reizte mich, selbst ein Modell des BT BCFe 2/4 nachzubauen und auf einem 20/58-Chassis aufzubauen.

 

Ich machte zwei Konstruktionspläne:

 

  • Plan A: Gehäuse-Länge im ungefähren Massstab 1:100, Rest des Modells in OO/HO, aber mit sämtlichen Fenstern analog der Ausführung des 20/58 DRG Diesel-Triebwagens:

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-leere-holzbox-handmuster-schweiz-2011-2012-7.jpg

Entwurf gemäss Plan A mit 15 Fenstern, inkl. Türen

 

  • Plan B: Verkürztes Gehäuse mit Weglassen eines Fensters, dafür aber mit massstäblicher Fensterform und -Grösse:

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-leere-holzbox-handmuster-schweiz-2011-2012-8.jpg

Entwurf gemäss Plan B mit 14 Fenstern, inkl. Türen

 

Persönlich gefiel mir Plan B besser.

 

Suche nach dem Trix BT BCFe 2/4: Schritt 1

 

Nun besuchte ich das Verkehrshaus in Luzern, wo viele schweizerische Züge im Massstab 1:10 ausgestellt sind. Ich wollte ein Modell des BT BCFe 2/4 oder andere denkbare neue Vorbilder finden und fotografieren. Ich verirrte mich sogar in die Museums-Bibliothek. Aber Elektro-Triebwagen waren in der Schweiz nie sehr populär (ausser der Kult-Triebwagen Roter Pfeil), so dass sie kaum oder dann nur schlecht dokumentiert wurden.

 

Dennoch bestärkten mich meine Nachforschungen, dass ich bei der Vorbild-Vermutung nicht gross danebenlag. So war eigentlich alles klar, und der Nachbau konnte beginnen….

 

Aber meine Trix-Freunde kennen mich und meine 100 Gründe, warum ich dann dem Nachbau nicht in Angriff nahm: Zuviel schönes Wetter, Baden, Bergtouren, Radausflüge, dann zuviel Arbeit…, dann wieder ein Umzug (Nummer 3) meines Trix-Museums mit Werkstatt durch die halbe Schweiz….

 

Suche nach dem Trix BT BCFe 2/4: Schritt 2

 

Aber meine Trix-Freunde wissen auch, dass ich als Sammler sehr beharrlich bin.

 

So lud ich den Besitzer der Modelle im Dezember 2011 zu einem „Wienerschnitzel“ ein, um meinem Traum nachzuhelfen, vielleicht das fehlende Trix-Modell doch noch zu finden. Ich zeigte ihm meine Entwürfe des Elektro-Triebwagens und berichtete ihm über das Ergebnis meiner Nachforschungen.

 

Er sagte, dass er sich wirklich an dieses Modell erinnern könne. Das Teil liege möglicherweise in einer der grossen Schachteln, wo er seine Modelle ohne Schachtel weggepackt hatte. Und nach dem Essen versprach er mir, demnächst in seinem Keller nachzusehen.

 

Dann hörte ich einige Monate lang nichts mehr. Im März fragte ich telefonisch über das Ergebnis der Suche nach. Aber er sagte mir, dass er noch keine Zeit gefunden hätte.

 

So meldete ich mich erst Ende Mai wieder bei ihm: Wieder tat es ihm schrecklich leid, dass er immer noch keine Zeit finden konnte.

 

Ich lud ihn als nächstes zum 20. Trix-Treffen in Zürich am 04.08.2012 ein, in der Hoffnung, er würde seine Suche vor diesem Datum beginnen. Aber er fand keine Zeit.

 

Suche nach dem Trix BT BCFe 2/4: Schritt 3

 

Also blieb mir nichts anderes übrig, als am 20. TRIX-Sommertreffen in Zürich mit der leeren Holz-Schachtel BODENSEE teilzunehmen:

 

  • Weder hatte ich den Nachbau (besser Bastelei) in Angriff genommen,

  • noch war ich bei der Suche nach dem Original-Modell erfolgreich gewesen….

 

Ich erinnerte mich aber an meine Entwürfe und schraubte kurzerhand Plan B auf ein 20/58-Chassis - Bild 9, Mitte rechts.

 

So konnten meine TRIX-Freunde wenigstens erahnen, was einmal in der Schachtel BODENSEE gewesen sein konnte…

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-leere-holzbox-handmuster-schweiz-2011-2012-9.jpg

Links Schachtel BODENSEE, rechts von oben nach unten: 

- Vorbild BT BCFe 2/4, - Plan B aufgeschraubt auf einem 20/58-Chassis, - Farbstudie zu Plan B

Suche nach dem Trix BT BCFe 2/4: Die grosse Überraschung

Am 20.08.2012, nachmittags, rief mich der Besitzer der Modelle plötzlich an. Ich solle unverzüglich zu ihm kommen, er hätte etwas für mich. Ich stieg sofort ins Auto und war 1,5 Stunden später bei ihm. Und was er mir präsentierte, war genau das fehlende Trix Express-Modell BODENSEE BT BCFe 2/4-Elektro-Triebwagen!

Als im 1999 das Geschäft seines Vaters liquidiert worden war, hatte eine Angestellte einen Posten LGB  in Spurweite G (Massstab 1:22,5) erworben. Und nun wollte sie diese Teile weiterverkaufen. So rief sie ihn an mit der Bitte, er möge dies für sie tun und brachte ihm eine grosse Schachtel voller verpackter Spur G-Modelle. Und zuoberst auf diesen LGB-Schachteln lag der TRIX BT BCFe 2/4 HO Wechselstrom!

Ich dankte, borgte mir das TeiI aus und fuhr nonstop weiter zu meinem TRIX-Freund Jean-Patrick Enz in Zürich, der mir half, das Wunder zu verstehen.

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-leere-holzbox-handmuster-schweiz-2011-2012-10.jpg

TRIX Handmuster BT BCFe 2/4 Nr. 41 im Entdeckungs-Zustand 20/08/2012

 

Restaurierung des Trix BT BCFe 2/4 Nr. 41

 

Ich reinigte das Gehäuse und das Chassis. Die beiden Grüntöne des Gehäuses kamen nun wieder gut zum Vorschein.

 

Dann suchte ich mehrere Monate lang einen frühen 20/58 Diesel-Triebwagen mit guten Rädern und intakten Drehgestell-Blenden als Ersatzteilspender. Von den acht Original-Rädern ersetzte ich zwei, dazu die beiden frühen dünnen und nicht verstärkten 20/58-Drehgestell-Blenden mit einer schwenkbaren Pufferbohle.

Die Pantografen bildeten eine spezielle Herausforderung, da sie aus sehr weichem Draht hergestellt waren, der sich immer wieder wegen dem Federdruck verbog. Diese Pantografen waren in den 40er- und 50er-Jahren in der Schweiz als Ersatzteile erhältlich.

 

Vermutlich wurden diese Pantos nachgerüstet:  Für vier Befestigungs-Schrauben sind sechs Bohrungen im Dach. Das Urspungsteil war also schmaler, identisch mit den funktionslosen Pantos der TRIX Handmuster SBB-Elloks Be 4/7 und Fe 4/4.

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-leere-holzbox-handmuster-schweiz-2011-2012-11.jpg

Restauriertes TRIX Handmuster BT BCFe 2/4 Nr. 41, linke Seite

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-leere-holzbox-handmuster-schweiz-2011-2012-12.jpg

Restauriertes TRIX Handmuster BT BCFe 2/4 Nr. 41, rechte Seite

 

Schlussgedanke

 

Mehr gibt es nicht zu berichten:

 

  • Der Elektro-Triebwagen ist nun restauriert und

  • wartet auf den Tag, wo TRIX EXPRESS wiedergeboren wird - und

  • dieses nette Schweizer Modell in Produktion nimmt!

EUROVAPOR Apfelsaft-Express

Der Apfelsaft-Express BDe 3/4 Nr. 43 dient heute ein selbstfahrender Speisewagen - ursprünglich BT (Bodensee-Toggenburg-Bahn) BDe 3/4 Nr. 43. Bis auf die grösseren Frontfenster ist er äusserlich praktisch identisch mit dem TRIX Handmuster BT BCFe 2/4 Nr. 41:

EUROVAPOR BDe 3/4 Nr. 43

Zurück zum Start Thema:

 
trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-handmuster-schweiz-nestle-war-echt-2012-1.jpg

TRIX Handmuster Kühlwagen Nestlé weiss Nr. 16 830

01/2012

 

Im Januar 2012 erwarb ich von einem Schweizer Modellbahn-Sammler das folgende Modell:

 

  • Trix Express Kühlwagen weiss mit der Nummer 16 831

  • Kupplung von 1939 und

  • Achsstand eng 60 mm - Vorkrieg.

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-handmuster-schweiz-nestle-war-echt-2012-2.jpg

TRIX Handmuster Kühlwagen weiss Nr. 16 831 ohne Markennamen

Nun war meine Ruhe weg.

 

Ein altes Bild auf meinem Harddisk bestätigte meine Vermutung: Es gibt in identischer Machart einen zweiten TRIX Kühlwagen mit Nr. 16 830!

 

Einziges Unterscheidungs-Merkmal: Blauer Schriftzug NESTLÉ.

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-handmuster-schweiz-nestle-war-echt-2012-3.jpg

TRIX Handmuster Kühlwagen Nr. 16 830 NESTLÉ - alte Aufnahme Polaroid

 

Der TRIX NESTLÉ Nr. 16 830 war am 19.09.1998 bei Dorenbach in Basel versteigert worden.

 

Als Telefon-Bieter auf diesen "TRIX-Express Prototyp" hatte ich vorher eine Polaroid-Aufnahme verlangt.

 

Ein Sammler-Freund und Trix-Kenner begutachtete für mich an Ort den Kühlwagen.

 

Er bezweifelte die Authentizität. Ich verzichtete, auf das Stück zu bieten. Die Sache war für mich erledigt.

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-handmuster-schweiz-nestle-war-echt-2012-4.jpg

Beschriftung TRIX Kühlwagen Nr. 16 830 NESTLÉ

 

Nachdem aber nun der Kühlwagen Nr. 16 831 aufgetaucht war, startete ich sofort am 26.01.2012 per E-Mail eine Suchaktion mit Bild an dreissig Sammler: "Wenn jemand von Ihnen das Stück hat oder mehr weiss, bitte Meldung an mich."

Alle E-Mails schienen anzukommen, ausser einem mit "Adresse falsch" - bei Gruppen-Versand normal.

 

Da meine Suche keine Reaktion ergab, musste der Kühlwagen NESTLÉ bei einem Sammler sein, den ich nicht kenne. Die Suche war beendet.

13.10.2013

 

Fast 2 Jahre später mailte mir am 13.10.2013 mein TRIX-Freund Jean-Patrick Enz, der Schweizer Vertreter von TRIX TTRCA in der Schweiz:

 

  • Ihm sei ein Infoblatt von mir, datiert 09.04.1999, wieder in die Hände gekommen, auf welchem ich u.a. den TRIX Kühlwagen NESTLÉ (20/80) präsentiert hatte, und

  • Er könne sich erinnern, wer den Kühlwagen gekauft hatte!

 

Sofort mailte ich dem genannten Sammlerfreund nach Deutschland. Aber Sekunden später kam die Meldung: E-Adresse falsch.

 

Ich trieb die richtige Adresse auf und kontaktierte ihn erneut, Antwort:

 

  • Er habe das Teil, aber in einer Kiste ausserhalb der Sammlung, und er würde danach zu suchen.

24.12.2013

Genau an Weihnachten überbrachte der Postbote ein Paket mit dem Nestlé-Kühlwagen!

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-handmuster-schweiz-nestle-war-echt-2012-5.jpg

Die beiden TRIX Handmuster Kühlwagen Nr. 16 830 NESTLÉ und Nr. 16 831 vereint

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-handmuster-schweiz-nestle-war-echt-2012-6.jpg

TRIX Handmuster Nr. 16 830 NESTLÉ oben und Nr. 16 831 unten

 

Beschriftung rechts unten

K.K.G. - Kunze Knorr Bremse für Güterwagen: Mehrlösige Druckluft-Bremse

 

1915 Einlösige Druckluftbremsen konnten sich bei häufigem Wechsel zwischen Brems- und Löse-Vorgängen erschöpfen. Nach Anregungen des preußischen Oberbaurats Bruno Kunze (1854 –1935) und Vorarbeiten des Gründers der Knorr-Bremse, Georg Knorr (1859–1911) entstand eine mehrlösige Druckluft-Bremse.

Folge:

  • Höchst-Geschwindigkeit von Güterzügen geht von 30 km/h auf 65 km/h und

  • Einsparung Bremserpersonal.

 

A.b. 9.10.40

A.b. - Abnahme gültig bis: Datum 09.10.1940

Bremsinspektionen fanden vermultlich in einem Jahres-Intervall statt. So entstanden die beiden TRIX Handmuster Kühlwagen Nr. 16 830 NESTLÉ und Nr. 16 831 zwischen 10.1939 und 10.1940.

Da noch eine Ladenpreis-Liste von 11/1940 existiert, kann man davon ausgehen, dass bei TRIX 10/1940 Modellbahnen noch erhältlich waren.

Exkurs: Kühlwagen Nr. 16 830 von Märklin Spur 0

Es handelt sich um ein Nachkriegs-Modell.

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-handmuster-schweiz-nestle-war-echt-2012-7.jpg

MÄRKLIN Spur 0 Kühlwagen Nr. 16 830 von 1948-49
 

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-handmuster-schweiz-nestle-war-echt-2012-8.jpg

Detail der Beschriftung Märklin Kühlwagen

D.R.B. - Deutsche Reichsbahn unter den Besatzungsmächten bis 1949

​K.K.G. - Kunze Knorr Bremse für Güterwagen

A.b. - Abnahme gültig bis: Datum 09.10.1949

Somit Entstehung zwischen 10/1948 und 10/1949.

TRIX Handmuster Kühlwagen NESTLÉ mit Nikotin-Spuren

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-handmuster-schweiz-nestle-war-echt-2012-9.jpg

TRIX Handmuster Nr. 16 830 NESTLÉ oben und Nr. 16 831 unten

Das Handmuster Nr. 16 830 NESTLÉ oben war 14 Jahre in der Sammlung eines Rauchers.

  • Der Wagen zeigt auf der einen Seite starke Nikotin-Spuren, besonders bei der Grundfarbe Weiss.

Noch viel schädlicher für Farben ist direkte Besonnung:

  • Rot verbleicht sehr schnell.

Aber für wen erhalten wir unsere TRIX Sammelstücke?

 

  • Unsere TRIX Modelle sind Greise

  • Vorkrieg über 80 Jahre

  • Sie haben die normalen Verfalls-Erscheinungen.

  • In Schachteln oder sonst versteckt können sie niemanden erfreuen.

  • Also zeigen: Wir leben und geniessen jetzt!

 

Nachtrag mit Augenzwinkern:

​​"Wer hat noch einTRIX Handmuster Nr. 16 829 oder 16 832? Bitte melden."

 

Diese Frage stellte ich schon vor Jahren auf trixstadt.de, bisher ohne Antwort.

 

Weitere TRIX Handmuster von weissen Kühlwagen Vorkrieg sind denkbar.

 

1951 TRIX EXPRESS TE 20/80 Bierwagen mit Bremserhaus

 

Erst 1951 bringt TRIX einen Weissen Bierwagen mit Bremserhaus als LEDERER-BRÄU NÜRNBERG - PATRIZIER BIER

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-handmuster-schweiz-nestle-war-echt-2012-10.jpg

TRIX 20/80 Serien-Modell Bierwagen m. BrH. von 1951

Der Bierwagen kommt mit weitem Nachkriegs-Achsstand 65 mm.

Zurück zum Start Thema:

 
trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-weitere-handmuster-schweiz-2014-1.jpg

TRIX Handmuster SBB Rungenwagen

Ich hatte in drei Teilen meine TRIX Entdeckungen Schweiz beschrieben und abgeschlossen.

  • 09/2021 Endeckung TRIX Handmuster Schweiz

  • 2011-12 Suche nach Inhalt Holz-Box leer und

  • 2012 - Am 09.09.1998 versteigerter Nestlé war echt

26.10.2014

 

Und das glaubte ich auch noch, wie ich Sonntag, den 26.10.2014, von der Berliner Ausstellung  trixstadt.de in mein Hotel zurückkam.

 

Unter den neuen Eindrücken konnte ich es nicht lassen, ein wenig im Internet TRIX Nachforschungen zu treiben. Auf einer mir bis anhin unbekannten Homepage stellte ein mir bekannter Sammler eine Frage. Ich beantwortete sie ihm umgehend, natürlich ergänzt mit einem Link auf meine bisherigen Artikel bei www.trixstadt.de.

 

Er hatte am 26.10.2014 (Berliner-Wochenende) in Luzern (Schweiz) gemeinsam mit seinem Sohn einen Sammlerfreund besucht, der derzeit die Sammlung Dr. A. Stofer sel. auflöst. Sein Sohn hatte dabei Teile gesehen, die irgendwie meinen Entdeckungen ähnlich sind.

 

So führte mein Weg nach dem Berlin-Besuch nach Luzern.

 

Hier das Ergebnis:

 

Erinnern Sie sich an die Bilder 12 und 13 aus 09/2021 Endeckung TRIX Handmuster Schweiz?

 

Sie sehen dort die folgenden Wagen:

 

  • TRIX Handmuster DRG Schwerlastwagen Dresden und

  • TRIX Handmuster DRG Erz Köln.

 

Nun folgt etwas zum Staunen:

TRIX Handmuster DRG Erz Köln

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-weitere-handmuster-schweiz-2014-2.jpg

Links TRIX Handmuster DRG Erz Köln, rechts DRG Erz Dresden mit zwei Bremserbühnen

  • Links ist das TRIX Handmuster DRG Erz Köln 10170, der in den Kriegsjahren vom Trix-Importeur zur Sammlerfamilie überging,

  • rechts das TRIX Handmuster DRG Erz Dresden 31102, den Dr. A. Stofer vermutlich Ende der 1940er Jahre in seine Sammlung aufgenommen hatte.

 

  • Identische Beschriftung.

 

Beide Wagen von unten:

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-weitere-handmuster-schweiz-2014-3.jpg

Trix Handmuster DRG Erztransportwagen von unten

Übereinstimmende Machart:

 

  • Immer eine Achse mit einzeln auf Quetschachsen drehenden Rädern je Drehgestell. Die Wagen sind voll Express-tauglich.

  • Die Kupplungen sind, wie bei den anderen Drehgestellwagen auch, am Fahrzeugboden und nie am Drehgestell befestigt. Und dennoch befahren die Wagen anstandslos alle Weichen und Kreuzungen.

 

Schwertransportwagen

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-weitere-handmuster-schweiz-2014-4.jpg

Zum TRIX Handmuster DRG Schwertransportwagen Dresden

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-weitere-handmuster-schweiz-2014-5.jpg

kommt eine Schweizer Ausführung

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-weitere-handmuster-schweiz-2014-6.jpg

Beide Schwertransportwagen mit nahezu identischer Drehgestell-Konstruktion .

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-weitere-handmuster-schweiz-2014-7.jpg

Drehgestell-Unterseiten der beiden Schwertransportwagen

  • DRG-Schwertransportwagen oben mit Quetschachsen in den Drehgestellen

  • SBB-Schwertransportwagen unten mit Stummelachsen.

 

Die Kupplungen sind auch am Fahrzeugboden angebracht - trotz der grossen Länge dieser Wagen

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-weitere-handmuster-schweiz-2014-8.jpg

TRIX Handmuster Kühlwagen Nr. 16 830 NESTLÉ und Nr. 16 831

 

Die beiden TRIX Handmuster Kühlwagen sind beschrieben in 2012 - Am 09.09.1998 versteigerter Nestlé war echt.

 

Sie stammen vermutlich vom selben Konstrukteur.

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-weitere-handmuster-schweiz-2014-9.jpg

TRIX Handmuster DRG Säurewagen Dresden

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-weitere-handmuster-schweiz-2014-10.jpg

TRIX Handmuster DRG Güterwagen Köln mit Hoch-Bremserhaus

 

Und den Reigen schliessen ab:

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-weitere-handmuster-schweiz-2014-11.jpg

TRIX Handmuster SBB Weinwagen BLENK ET FERT, Genève

trixberg.ch-peter-anderegg-trix-express-ttr-twin-weitere-handmuster-schweiz-2014-12.jpg

TRIX Handmuster SBB Rungenwagen

 

Bemerkungen

  • Alle Kupplungen sind von 1939

  • Alle Gattungsbezeichnungen sind falsch

  • Die Fenster der Bremserhäuser sind immer gross ausgeführt. Bei den späteren Serien-Modellen waren die Fenster vier mal kleiner - Ausnahme Bild 9: Güterwagen Köln mit Hoch-Bremserhaus

 

Es bleiben Fragen.

 

Aber der Techniker musste mit dem Trix Express-System sehr vertraut gewesen sein. Seine Wagen sind uneingeschränkt betriebstauglich.

 

Dazu wurden einige der hier gezeigten Modelle zwischen 1955 und 1959 bei TRIX realisiert!

Zurück zum Start Thema: