top of page

1956-58 Handmuster TRIX Fährboot-Früchtewagen

 

Text  und Bilder: Peter Anderegg

Inhaltsverzeichnis:

Anker 1 TRIX Handmuster Suche Vorbild
Anker 5 Inhaltsverzeichnis
Anker 2 TRANSFESA

Geschichte TRANSFESA

Inserat Transfesa 1.JPG

Inserat TRANSFESA

 

1943 TRANSFESA Spanien wurde gegründet als Transport-Firma zur Beförderung von Vieh.

1949 Beförderung von Südfrüchten in eigenen umspurbaren durchgehenden Wagen von Spanien nach Europa. Hierzu wurden an der Grenze eigene Anlagen zur Umspurung von Spanischer Breitspur 1668 mm auf Europäische Normalspur 1435 mm gebaut. Ein Umladen der empfindlichen Südfrüchte entfiel. Die Umspurung eines Zweiachswagens dauert nur drei Minuten.

Zwischen Spanien und Europa folgten weitere Transport-Leistungen. Die Tätigkeits-Bereiche von TRANSFESA Logistics wurden im Laufe der Jahre erweitert.

PA-Entdeckungen-15-Bild-07-Transfesa-Spu

Rechts vor einem TRANSFESA-Wagen Umspur-Achsen für Breitspur in Spanien

 

2007 erwarb die Deutsche Bahn die Mehrheit an diesem vor Allem für die spanische Güter-Bahn zuständigen Unternehmen.

2009 wurde TRANSFESA in die neue DB Schenker Rail (heute DB Cargo) eingegliedert.

 

TRANSFESA ist heute ein Gemeinschaftsunternehmen von der DB (70,29 %) und der spanischen Staatsbahn RENFE und einer der bedeutendsten Mitbewerber im europäischen Güterverkehr.

 

2020 Karte der Bahn-Korridore Gütertransport Mittelmeer-Raum - Atlantik

Rail Freight Corridors West Europe 2020.JPG

Karte der Bahn-Korridore Gütertransport Mittelmeer-Raum - Atlantik (Stand 2020)

 

Kühlung der Fährboot-Früchtewagen

Fährboot-Früchtewagen waren keine Kühlwagen, sondern durch die Zugluft von aussen belüftet - dank acht Lüfter-Klappen pro Seite.

Unterschied zwischen Bananen- und Orangen-Transport
 

Eine Banane wird - in Gegensatz zur Orange - grün geerntet. Im Schiff und auf dem weiteren Transport beginnt ihr Reife-Prozess und bei Ankunft wird die Banane in Reifereien gebracht.

Die Orange hingegen wird essfertig geerntet, am Zielhafen eingelagert oder zu Pack-Betrieben befördert, wo die Orange genässt und dann direkt in den Handel gebracht wird. Da in Südeuropa die Erntezeit von November bis März geht, werden die Südfrüchte in der kalten Jahreszeit transportiert. So konnte TRANSFESA in den 1950er-Jahren gut auf Kühlwagen beim Transport von Südfrüchten verzichten. Es war aber von entscheidender Bedeutung, dass die reifen Orangen so schnell wie möglich in den Handel  gebracht wurden!

Mögliche Umsetzung als TRIX-Modell

Das Vorbild des TRIX Handmusters des TRANSFESA-Fahrboot-Früchtewagens war bereits in den 1950er-Jahren unterwegs in den Farben Blau und Braun. Die Variante in Blau hätte bestimmt einen wahren Hingucker in den Sortimenten von TRIX und TTR gegeben.

Fährboot-Früchtewagen: Mögliche Umsetzung als TRIX-Modell

PA-Entdeckungen-15-Bild-08-Transfesa-DB-

Modell von Fährboot-Früchtewagen in Blau - immatrikuliert bei DB

PA-Entdeckungen-15-Bild-09-Transfesa-REN

Auch die spanische RENFE kennt denselben Fährboot-Früchtewagen - dieses Modell hat einen verstärkten Unterboden

RENFE Liliput by Bachmann_edited.jpg

Ein weiterer Fährboot-Früchtewagen der spanischen RENFE

PA-Entdeckungen-15-Bild-10-Transfesa-SNC

Französischer SNCF-TRANSFESA-Wagen

 

Die Vorbilder des TRIX-Handmusters liefen für verschiedene europäische Bahn-Verwaltungen, sowohl auf dem Kontinent wie auch in England.

Im TRIX-Programm kam es nie zu einer Realisierung des Fährboot-Früchtewagens.

 

Um weiter mit Märklin und Fleischmann konkurrieren zu können, musste TRIX Ende der 1950er Jahre dringend seinen Lok-Park ausbauern. TRIX hatte ab 1950 ein vielseitiges Angebot an Supermodell-Güter-Wagen geschaffen. So ist der Verzicht auf einen Fährboot-Wagen verständlich.

1972 TRIX realisierte für die Freunde von TRANSFESA doch noch einen Plastik-Kühlwagen in Silbergrau mit Anschrift "TRANSFESA INTERFRIGO" in roten Ringen beidseits der Ladetüre.

1972 TRIX TRANSFESA INTERFRIGO-Kühlwagen

Trix Transfesa_edited.jpg

TRIX TRANSFESA INTERFRIGO in Silbergrau von 1972

 

Der TRANSFESA INTERFRIGO wurde von fast allen Modellbahn-Herstellern ab Mitte 1960er Jahre nachgebildet. Hat eventuell TRANSFESA die Modellbahn-Hersteller bei einer Realisation finanziell unterstützt?

Beim sechsachsigen TRIX-Schwer-Transportwagen hatte 1958 die Firma "Siemens" die Kosten von DM 30.000 für den Formenbau des "Siemens"-Trafos übernommen.

 

So scheint es auch möglich, dass TRIX beim Fährboot-Früchtewagen nicht primär TTR England im Auge hatte, sondern auf eine finanzielle Unterstützung von TRANSFESA hoffte.

Anker 3 Mögliche Umsetzung
Anker 4 1972 Transfesa Kühlwagen
bottom of page